„Man muss nichts Besonderes sein oder darstellen.
Man muss nur glauben, dass man was Besonderes ist
.“

Es gibt sehr viele Bilder, die nur aus Punkten bestehen. Die früheren Pointillisten nutzten dazu den vollen Pinsel. Ihre Punkte waren demnach sehr viel größer, als meine. Meine Bilder bestehen aus Stecknadelkopf, große Pünktchen – oder Pixel, wie man will.

 

Charakteristisch ist: Meine Bilder sind Fotorealistisch, bzw. weisen viel Nähe zur Realität auf.

Warum ich male

Ich male für die Wurzeln unterm Beton
für die Blumen unterm Schnee
und trinke währenddessen vom Kanaan Wein.
Gegen eine graue Welt,
gegen die Pest der Gleichförmigkeit,
um das Bunte in Dir zum Leben zu erwecken

Motiviert durch:

  • Familie und Freunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert